Schweden im Herbst mit Wei Ling Yi

Schweden im Herbst mit Wei Ling Yi

Eine Vortragsreise mit Wei Ling Yi von Stockholm bis in den Süden von Schweden
mit dem Highlight Sitzen auf dem Lotus, einem meditativen Intensivseminar in Stille

„Das Sitzen auf dem Lotus war für mich eine sehr schöne und wichtige Erfahrung der höheren spirituellen Erziehung. Ich fühle mich nach den Tagen in Backagården sehr wohl.“ Lena, Ravlunda, Schweden

„Vielen Dank für eine wundervolle Woche. Solch ein Segen, Wei Ling Yi in Schweden treffen zu dürfen. Dies ist ein Bericht meiner Tochter Emma. Sie ist 20 Jahre alt und studiert Lehramt für Religion und Politik am Junior College. Sie ist von klein auf gewohnt, zu meditieren und Bilder wahrzunehmen. Sie wurde mit einer kyphotischen Krümmung im unteren Rücken geboren. Während der ersten Sitzung des Sitzens auf dem Lotus hatte Emma einen sehr intensiven Kontakt zu Wei Ling Yi. Am nächsten Abend, als sie auf dem Lotus saß, fühlte sie einen zunehmenden Schmerz, fast unerträglich. Dann hatte sie das Gefühl, ein Teil ihrer Wirbelsäule würde hoch und herausgehoben und dann wieder zurück geschoben. Nach der Meditation hatte sie keine kyphotische Krümmung mehr, und sie sagte: „Alles was ich jetzt brauche, sind die Muskeln, um dies an Ort und Stelle zu halten!“ Jane, Höör, Schweden

Auch diesen Herbst hat eine Lehrtätigkeitsreise von Wei Ling Yi nach Schweden stattgefunden. Sie fing mit einem Vortragsabend in Stockholm an mit sehr interessierten Teilnehmern, die sich von Wei Ling Yis umfassender, tiefen Weisheit inspirieren und begeistern ließen. Das Thema dieses Vortrages – und aller nachfolgender Vorträge – war die „Gesundheit von Körper, Herz und Seele“. Nach Stockholm ging es in den Süden Schwedens, wo es bereits viele YiXue-Gruppen gibt und in den vergangenen Jahren zahlreich Seminare stattgefunden haben.

In Malmö fand der nächste Vortragsabend statt, in schönen Räumlichkeiten und angenehmer Atmosphäre. Es war die zweite Veranstaltung in Malmö und mit über 50 Teilnehmern war sie gut besucht. Am darauffolgenden Wochenende fand zum dritten Mal in Schweden ein 3-tägiges Intensivseminar „Sitzen auf dem Lotus“ in Backagården statt. Es ist ein Seminarzentrum, das in der Natur liegt und wo die Teilnehmer in einfachen, soliden Hütten untergebracht waren und ebenso gut verpflegt wurden. Teilgenommen haben Interessierte aus verschiedenen Landesteilen und zahlreichen großen Städten Schwedens: Stockholm, Göteborg, Malmö, Helsingborg, Jönkoping, Lund, Eskilstuna, sowie aus Deutschland und Norwegen. Die Teilnehmer berichteten von intensiven Erfahrungen während des dreitägigen Seminars. Den Abschluss bildete ein Seminar in Eslöv. Organisiert wurden die Seminare von den YiXue-Übungsgruppen in Ravlunda (Simrishamn), Höör, Eslöv, Lund und Malmö.

„Es ist mir immer wieder eine Freude, mit welcher aufgeschlossenen Herzlichkeit die Schweden miteinander und mit uns Gästen umgehen! Auch das Thema des Seminars „Sitzen auf dem Lotus“ paßte dazu; denn es hieß: „Was ist Information?“ Auch wir  senden  und  empfangen  Informationen. Sie sind an unserer Austrahlung, am Gang, in unserem Gesicht, an unseren Händen, unseren Bewegungen zu erkennen. Das ist schon allein äußerlich sichtbar. Auch unser Verhalten anderen gegenüber können unsere Informationen ausdrücken und unsere  innere Einstellung erkennen lassen. Und so wie wir diese  Informationen ausstrahlen, können wir auch unterschiedliche Informationen empfangen. Bei diesem Seminar war es für mich ein Erlebnis, diese rundum guten und herzlichen Informationen zu empfangen und in mich aufzunehmen. Margot, Lotushaus Eutin


Video - Von der Krebserkrankung auf den Weg der Seele

Yi Qi Kang Ai – eine alternative und ergänzende Therapieform aus der YiXue-Kultur für Krebsbetroffene

Seit 15 Jahren veranstaltet Großmeister Wei Ling Yi in Deutschland die Intensivseminare ‚Yi Qi Kang A für Krebspatienten, in denen er wirksame Techniken und Methoden vermittelt, die es ermöglichen, den Körper, das Herz und die Seele zu stärken und ganzheitlich weiter zu entwickeln. Das Ziel ist es, den Krankheitsverlauf in einen Gesundungsprozess umzukehren. Viele Teilnehmer, die die erlernten Methoden regelmäßig praktizieren und üben, können ihr Wohlbefinden und ihre Lebensqualität nachhaltig verbessern. Fünf Interviewpartnerinnen berichten in diesem Video authentisch und berührend über ihre Erfahrungen, über Wirkungen, Herausforderungen und Erfolge, die sie durch die intensive Zusammenarbeit mit Wei Ling Yi und seine ganzheitliche Unterstützung erlebt haben.


Universelle Dankbarkeit – Gan En 2019

Impressionen vom Event "Universelle Dankbarkeit"

„Dankbarkeit ist ein wesentlicher Aspekt in unserer Kultivierung und wer Dankbarkeit kultiviert,
der entwickelt ein glückliches Herz: Dankbarkeit gegenüber allen Lebewesen und gegenüber allen Menschen,
die uns geholfen haben, uns begleiten und uns unterstützen.
Dieses dankbare Herz wird sich zu einer großen Liebe entfalten.
Dankbarkeit will gelebt und zum Ausdruck gebracht werden." Wei Ling Yi

Auf das Bild klicken, um die Bildergalerie zu öffnen.

Ein Rückblick von Sibylle Hartmann, Lotushaus Bonn / Köln

„Jedes Jahr feiert – zur Erntedankzeit – die YiXue das Natur Event „Gan En“, ein universelles Dankbarkeits-Ritual, bei dem wir in Gemeinschaft die Bedeutung von Dankbarkeit für unser Leben erkunden können. Dieses Jahr, am 6. Oktober 2019, fand das Natur Event in der Nähe von Wolfratshausen im bayerischen Oberland statt. In Stille, den Geräuschen der Natur lauschend und tief verbunden mit Himmel und Erde, erklommen über 100 TeilnehmerInnen, mit Großmeister Wei Ling Yi an der Spitze, viele Treppen hinauf zum Veranstaltungsplatz, einer Naturbühne inmitten eines dichten Mischwaldes.

Sich die Kraft des Dankens immer wieder bewusst zu machen, ist ein Ziel dieses Rituals. Welche Kraft ein dankbares Herz in sich trägt, zeigt folgendes Experiment: Wenn wir gegenüber einem Glas Wasser unseren aufrichtigen Dank aussprechen, verändert sich seine molekulare Struktur nachweislich. In Sekundenschnelle richten sich die Wassermoleküle durch die Übertragung unserer positiven Gedanken neu aus und formieren sich zu einer harmonischen Kristallstruktur. Dieses Beispiel zeigt auf kleiner Ebene, was im Großen möglich ist.

Während der Zeremonie bei Gan En, bei der wir als Gesten des Dankes Mantren rezitieren, Verbeugungen praktizieren und Kerzen entzünden, überträgt Wei Ling Yi in eindrucksvoller Weise Energie für Mutter Erde und alle Lebewesen. Spürbar für viele TeilnehmerInnen ist, dass durch die Praxis auch unsere energetische Struktur bis auf Zellebene in eine neue, heile Form findet. Eine große innere Ruhe kehrt ein und das Herz weitet sich.

Wir nehmen das friedvolle, dankbare Gefühl mit nach Hause, dass alles gut ist, so wie es ist. Die Erfahrung, wie tief empfundener Dank als Kraftquelle und Transformator auf dem Kultivierungsweg wirkt, kann Stück um Stück weiter ins eigene Leben integriert werden.

In tiefem Dank an Sifu Wei Ling Yi für diese so besondere Belehrung. 

„Die Selbstliebe ist unsere wahre Essenz, und wenn wir uns selbst lieben,
dann lieben wir auch das eigene Leben und auch alle anderen Lebewesen.
Aus der Liebe entwickelt sich das dankbare Herz, die Dankbarkeit.“ Wei Ling Yi


YiXue Kongress 2019 – ein großer Erfolg

Wir sagen allen Danke für diese besondere Eventwoche!

STATEMENTS VON KONGRESSTEILNEHMER_INNEN

„Der YiXue Kongress 2019 war für mich ein Raum, der ein Erleben, Eintauchen und Mitwirken am wunderbaren Zusammenspiel vieler Menschen möglich machte. Ein Raum, der Möglichkeiten wachsen lässt. Ein internationales friedliches Miteinander, das Hoffnung auf Frieden in der Welt macht. Ich habe Glücksmomente der Harmonie erlebt und Kraft spendende Freude gefühlt. Wir waren verbunden mit Wei Ling Yi, der sich stützend und regulierend im Hintergrund, oft jenseits der Bühne aufhielt. Insgesamt eine geglückte Verbindung von Himmel, Erde und Mensch.“ Karoline, Lotushaus Bonn

*

„Ich habe bei der Friedensmeditation auf der Bühne auf dem Potsdamer Platz mitgemacht. Sie war ein tolles Erlebnis. Auch an den nächsten Tagen habe ich bei der abendlichen 21 Uhr Meditation gefühlt auf der Bühne im Kreise der anderen Meditierenden um den Lotus gesessen. Schon sehr erstaunlich.“ Danke. Gabriella, Lotushaus Berlin

*

„Für mich war der YiXue Kongress – sowohl das Symposium in Nossen, als auch das YiXue Art Festival auf dem Potsdamer Platz in Berlin – eine sehr intensive Zeit mit hoher Energie, mit wunderbarer Musik, tollen Tänzen und schönenBühnenpräsentationen vieler verschiedener YiXue–Übungen, die ich mit viel Freude mitgemacht oder einfach erlebt habe. So schön war der Kongress noch nie! Die Eröffnung der Kongresswoche und die Lotushand am Ende im Welt Lotus Zentrum in Beelitz ließen erahnen, wie die Zukunft des neuen Zentrums aussehen könnte. Großartig wie viel Arbeit im Vorfeld schon geschafft wurde, sodass diese beiden Events dort stattfinden konnten. Die Ausstellung zum Jubiläum von Wei Ling Yi ist ein Genuss und sie ruft zum mehrmaligen Erspüren und Verweilen auf! Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Auch die Küche und das Essen für so viele Menschen war hervorragend organisiert und schmeckte sehr gut!“ Helene Walk, Lotushaus Stuttgart

 

Eines der großen Highlights beim diesjährigen YiXue Kongress war die große Friedensmeditation auf dem Potsdamer Platz am 30. August. Eine große Stille kehrte ein auf einem der belebtesten und geschichtsträchtigsten Orte Berlins – für Hunderte Menschen ein besonderes Event. Ob in Berlin auf dem Potsdamer Platz, im YiXue Bildungszentrum in Nossen oder im Welt Lotus Zentrum in Beelitz – das hohe Energiefeld und die Unterstützung durch Wei Ling Yi ermöglichten eine harmonische, kraft- und lichtvolle Kongresswoche.

Bitte auf das Bild klicken, um die Photogallerie zu öffnen.

In der Woche vom 24.8. – 1.9.19 fand der 4. YiXue Kongress statt – für die TeilnehmerInnen verschiedener Länder und Kontinente inzwischen ein fester Termin.

Den festlichen Auftakt bildete die Eröffnung des neuen Welt Lotus Zentrums in Beelitz durch Großmeister Wei Ling Yi. Er feiert zudem in diesem Jahr seine 30-jährige Lehrtätigkeit. Könnte es zu diesem besonderen Anlass ein passenderes Jubiläumsgeschenk geben als ein neues Zentrum? Am Nachmittag fuhren die KongressteilnehmerInnen zum YiXue Bildungszentrum nach Nossen bei Dresden. Dort folgte ein stiller und gleichermaßen kraftspendender Meditationsabend, bei dem alle ihre verbrauchten Informationen loslassen und frisches Himmels-Qi aufnehmen konnten.

Über die nächsten Tage präsentierten hier Praktizierende in unterschiedlich gewichteten Symposien ihre Erfahrungen. Erstaunliche Ergebnisse im Bereich von Resilienzbildung trugen vor allem die Menschen, die von der Krankheit Krebs betroffen sind, vor. Dann eine große Überraschung aus Malta! Gerade vor zwei Jahren startete ein Pilot-Projekt des YiXue Education Programms (YEP) in einer Schule. Aufgrund des Erfolgs einzelner Schüler, der positiven Veränderungen in den Klassenverbänden sowie der Schulgemeinschaft wird die YiXue-Methode nun in vielen Klassen auf Malta eingeführt.

Vom 29. – 31.9. fand dann in Berlin das YiXue Art Festival statt: Auf einer Bühne auf dem Potsdamer Platz wechselten sich KünstlerInnen verschiedener Kulturen und Völker mit Präsentationen der YiXue ab, die Einblicke in unterschiedliche Bereiche der körperlichen Praxis ermöglichten. In den angrenzenden Marktständen präsentierten derweil KunsthandwerkerInnen und MalerInnen ihre Werke, eine Tombola brachte große und kleine Gewinne, Haare wurden gestylt und Gesichter kunstvoll bemalt.

Gegen 19.00 Uhr senkte sich am Freitag eine große Stille über den Potsdamer Platz: Während der folgenden Stunde fand im einstmals breitesten Teil des früheren ‚Todesstreifens‘ eine große Friedensmeditation statt, in der der Opfer von Flucht, Krieg und Verfolgung gedacht und Frieden für uns selbst, unsere Familien und unsere Erde erbeten wurde.

Seinen äußeren Höhepunkt fand der Kongress beim Mutter Erde Fest mit einem großen, bunten und unüberhörbaren Straßenumzug vom Gendarmenmarkt zum Potsdamer Platz, einer farbenprächtige Augenweide sondergleichen! Am frühen Abend, bei der letzten Darbietung am Potsdamer Platz, dem „1000-Hände-Tanz“, trat die Anmut der YiXue sowie ihr Anliegen noch einmal sehr deutlich hervor: Aus der Schönheit der eigenen Seele zu leben, die Seele des Anderen anzusprechen und, vor allem, immer weiter aus der Seele heraus zu gesunden.

Zum Abschluss des Kongresses mit einem Vortrag von Großmeister Wei Ling Yi im neuen Welt Lotus Zentrum in Beelitz, konnten die TeilnehmerInnen die sogenannte Lotushand empfangen. Es fällt bei der Gründung oder Eröffnung eines zukunftsweisenden Projekts öfters der Begriff des „historischen Moments“. An keinem anderen Ort ist diese Formulierung wohl angebrachter als im neuen Zentrum, wo alle Menschen lernen können, körperliche, emotionale und seelische Krankheiten auf Informationsebene auszuleiten, ihre Herzverletzungen zu transformieren, um immer mehr aus der Anbindung an die eigenen Seelenkräfte und den Kosmos zu leben. Die Seele tankte auf, das Herz wurde friedvoll und von Qi erfüllt. So endete der YiXue Kongress 2019 am Sonntagabend – viel zu früh!!!

„Leichtigkeit, Freude und Stille am geschichtsträchtigen Potsdamer Platz, an dem eigentlich hektisches Treiben und Lärm überwiegen. Diese Balance wieder herzustellen, ist uns auf dem diesjährigen Kongress besonders am Abend der Friedensmeditation gemeinschaftlich gelungen. Ich fühle mich noch immer getragen von der machtvollen Kraft dieses Ortes – Dank Wei Ling Yi!“

*

„Wir sind dankbar und glücklich, dass wir Teil dieses einzigartigen Events waren. Wir konnten den Flus der Energie noch viel mehr spüren als in den Jahren zuvor.“  Marlen & Peter, Lotushaus Dresden

*

„Der YiXue Kongress mit Art Festival und Mutter Erde Fest war ein voller Erfolg. Wir kultivierten viel gutes Qi an einem der Punkte Berlins, der es wegen seiner zentralen Lage, Architektur und Geschichte gut gebrauchen kann, dem Potsdamer Platz. Die Leute lachten, tanzten und sangen, um die Erde und uns selbst zu heilen. Die große Friedensmeditation und der Umzug beim Mutter Erde Fest waren ein krönender Abschluss. Das Energiefeld war stark, besänftigte die Herzen und beflügelte Körper, Geist und Seele. Danke Wei Ling Yi.“ Eric, Lotushaus Bonn

*

„War der YiXue Kongress 2019 mit all seinen Künsten doch dem Unsichtbaren gewidmet, so konnte der ein oder andere in dem ein oder anderen Freudenmoment doch spüren, wofür wir arbeiten und was wir zelebriert haben. Mit jedem vergangenen Jahr blicke ich in zunehmend fröhlichere Gesichter. Mit jedem vergangenen Tag beim Kongress sah ich einen fühlbaren Wandel. Es war für mich eine große Freude, ein Teil des Scheins zu sein, der dem Baum des Lebens auf der Erde das Wachsen ermöglicht. Auf dass er immer mehr Menschen eine Stütze im Leben und im persönlichen Wachstum sein wird.“ Luis, Lotushaus Regensburg

*

„Für mich war die Generalprobe des YiXue Musik Ensembles mit Orchester, Chor und Solisten am Vorabend der großen Friedensmeditation sehr erhebend und mit Worten nicht zu beschreiben. Anfänglich spürte ich, wie wir uns erst finden mussten. Doch nach zwei Stunden Probe hatte sich ein unglaubliches harmonisches und kraftvolles Klangbild entwickelt. Dazu kam der Wechsel des Lichtes von der Dämmerung in die Dunkelheit hinein mit vielen bunten Lichtern am Potsdamer Platz allgemein und speziell der für das Art Festival gestaltete Platz. Viele Passanten blieben spontan stehen und honorierten uns mit starkem Beifall. Ich bin von Herzen dankbar für dieses Erlebnis. Meinen herzlichen Dank dem Initiator Wei Ling Yi und allen, die den Kongress 2019 gestaltet haben.“ Christina Ligan, Lotushaus Berlin

 


Impressionen YiXue Natur Event - Leben Schenken 2019

Impressionen vom Event "Leben Schenken und Schützen" mit Großmeister Wei Ling Yi an der Ostsee im August 2019.

„Leben schenken und schützen“ ist die größte Tugend, die wir ausüben können und

bedeutet für uns auch die größte Gesundung“, so beschreibt Wei Ling Yi die

Bedeutung des YiXue Natur Events.

Um ein respekt- und liebevolles Bewusstsein für unseren Planeten, die Natur und alle Lebewesen zu entfalten, fand Anfang August bereits zum siebten Mal seit 2013 das Ritual „Fang Sheng – Leben schenken und schützen“ an der Ostsee statt. Bei diesem Event, zu dem Lotusfreunde aus dem gesamten Bundesgebiet und dem benachbarten Ausland nach Heidkate angereist waren, nahm Großmeister Wei Ling Yi eine Energieregulierung für die Gewässer der Erde vor. Er übertrug heilsame Lebensinformationen auf junge Aale, denen die TeilnehmerInnen ihr Leben in die Freiheit zurückschenkten. Dieses Ritual steht symbolisch für alle Lebewesen unserer Erde, denen wir bewusst oder unbewusst Leid zugefügt haben und soll zugleich ein achtsames Verhalten im Umgang mit Leben schulen.

 

Impressionen von Teilnehmern und Teilnehmerinnen:

„Gemeinsam mit allem und allen feierten wir heute den Tag der Verbundenheit und der  Einheit des Lebens – feierlich und demütig. Leider entheben wir Menschen uns aus dieser Einheit. Wir Menschen vergessen und verleugnen sie. Wir verhalten uns, als wären wir übernatürliche Wesen. Wir behandeln die Tiere schlecht, sehr schlecht. Wir behandeln auch die Pflanzen und die Erde wie leblose Subjekte. Heute, bei diesem Event, tauchen wir ein in das lebendige Meer, verbinden uns mit allem Leben und lassen unsere Unachtsamkeit und unseren Irrtum zurück.“ Ulf Robrade, Lotushaus Hamburg

„Immer mehr Menschen wird klar, dass wir eins sind mit Mutter Erde. Aber es reicht nicht, nur Umweltschutz zu betreiben, sondern wir müssen Mutter Erde tief lieben und können mit ihr und den Lebewesen kommunizieren. Das ist keine Utopie, denn in früheren Zeiten haben die Menschen genauso gelebt: in inniger Einheit und Kommunikation mit allen Lebewesen. Jetzt ist es an der Zeit wieder in diese Richtung zu gehen.“ Siegbert Moog, Lotushaus Berlin

„Ich habe das Bild vor Augen, dass die Informationen über die unterschiedlichen Meere verteilt werden und dass sie so alle Kontinente und Meere erreichen werden. Alle Meere sind miteinander verbunden. Allen Lebewesen wünsche ich Frieden.“ Anke Diekmann, Wei Ling Yi – Not- und Katastrophenhilfe Stiftung

„Beim Fang Sheng Ritual nutzt Großmeister Wei Ling Yi seine Gedankenkraft zur Energieregulierung, um heilsame Informationen auf die Ostsee zu übertragen und gleichzeitig werden auch junge Aale, mit den Informationen bedacht. Diesen jungen Aalen schenken wir symbolisch ihr Leben in die Freiheit zurück, indem wir sie während des Rituals wieder ins Meer entlassen. Durch diese Art des Rituals können die gesegneten Aale auf ihren Wanderwegen durch alle Binnengewässer, Meere und Ozeane die von Wei Ling Yi auf sie übertragene heilsame Energie wie Postboten weiter tragen und dadurch die Informationen über die Gewässer verteilen!“ Margot Eichhorn, Lotushaus Eutin

„Hong Ba Ni Mi Mi Na“ – wir singen und rezitieren das Mantra und die Ursprungstöne während der Zeremonie beim Event Fang Sheng. Mit den Schallwellen dieser Töne bringen wir die Leben schenkenden Informationen zu allen Lebewesen in die Meere und Gewässer. Wir sind dankbar, dass wir zusammen diese Arbeit machen dürfen.“ Carola Schönherr, Lotus Ensemble für Musik und Tanz

 


Auf Erfolgskurs - YiXue Pädagogik auf Malta

Auf Erfolgskurs: YiXue Pädagogik auf Malta – YiXue Educational Program (YEP)

Hier ein aktueller Bericht von der YEP Entwicklung auf Malta. Die deutsche Übersetzung folgt in Kürze. 

 

The YEP Malta Research Project – Spreading YEP in schools

The YEP Malta two year Research Project has just gone through its 3rd phase. The project that commenced last November 2018 is being held in conjunction with the MEDE through Maria Regina College, the YiXue Bildungszentrum Germany, the YiXue Malta Association and the Department of Counselling and Social Wellbeing of the University of Malta. The first seminar was an introduction by Wei Ling Yi and his teaching team of the YEP method to student and teaching stuff of Year 1 and 2 at the Gharghur Primary School.

The second seminar held in March 2019 included also the parents of these classes. The July 2019 seminar was purposely aimed at educators after school finished. The participation of 88 attendees was very positive and soon a research report on this seminar will be issued separately. As a result of this seminar teachers requested that we meet up regularly so they will be able to practise and experience more benefits for themselves and so we are meeting for practise every week. The outcome of all these seminars is best summarised by the Head of School of Gharghur in a note she sent when the seminar was over and another note received from one of the teacher participants of the course.

 

Ms Ben Portelli – Head Of School Gharghur

I wish to thank Master Wei Ling Yi who offered this enlightening experience to our school community. Also, I thank Mr Decelis for gifting Gharghur School with this opportunity towards self-wellness and serenity. This leads me to extend my gratitude to MEDE too. May all primary schools have the opportunity of receiving and above all, embracing the enriching skills which we received till now. We are lucky to have received so much already.

The next steps:

I feel it is my responsibility to instil at school the culture of daily exercises not only with year 1 and year 2 students but further. I will work on this myself during morning assemblies and alternate between physical exercises (already the school’s culture) and YiXue relaxation exercises. I wish we could start off our monthly COHs (Council of Heads of schools) with the relaxing position for a few minutes. Indeed this experience will nourish a climate of joy and perseverance to help us flow through the breezes and winds of a school day and family day. With whole-hearted gratitude, The Gharghur School Community

 

Ms JZ, Teacher, participant of the YEP Course for Educators, July 2019

Having previously followed two YIXUE courses, I was very interested to inform myself and be able to attend the YEP course as a teacher and to learn how I can use the knowledge gained in a way that my students could benefit fully from it. Thank you for this precious opportunity. Some points that really seem to hit home were:

  • Humans need to connect with nature.
  • The importance to teach YiXue wisdom, Life Science information, from a very young age to students.
  • Life Science = Life Information = Laws of Nature = Laws of health = Laws of life = Health and its information.
  • A smile is one of the most important tools that a teacher needs to reach out to his/her students.
  • A good teacher = good students = cultivation of a good, compassionate heart. Always remember that no matter what we go through in life, it is always in passing.
  • There are no failures in life…
  • We correct, we delete and we learn from our mistakes.
  • When something goes wrong and we are unbalanced, we need to regain balance in ourselves and then everything will settle into place again.
  • Dynamic life force can be blocked because the meridian channels in our body systems are blocked and the QI energy cannot flow evenly.
  • We need to raise our dynamic life force.
  • When tired, do not reach out for another coffee (which keeps one alert for some time only), instead, we stand up, feet, shoulder width apart, and start with the Standing exercise. This way we will re-boost our energy levels. We need to do some of the YiXue practises every day, and master the technique before introducing it to our students. We should do this with our students step by step, starting with mastering small actions with the students, till they can complete the whole series in the weeks and months to follow.
  • Believing is the power to success.
  • The proper storage area for the QI is in the lower abdomen, not in the head area or chest area.
  • If students believe in their teacher, then success is ensured. STILLNESS IN OUR LIVES IS VERY IMPORTANT.
  • Life science needs to be incorporated into our education system.


YIXUE und Großmeister Wei Ling Yi in der SEIN

PDF Download

YIXUE und Großmeister Wei Ling Yi in der SEIN

YiXue – Auf dem Weg der Weisheit in die Freiheit der Seele

Wenn wir – wie viele von uns heute – die Welt verändern wollen, müssen wir zuerst uns selbst kennenlernen und beginnen, uns zu verändern. Mit der Lehre der EINS, der YiXue, integriert der international lehrende Großmeister Wei Ling Yi eine jahrtausendealte kosmische Weisheitskultur in die heutige Zeit und offenbart den Weg von der Gesundheit über die Erleuchtung bis hin zur Verschmelzung mit dem Ursprung unseres Seins – die Transformation zum ultimativen Glück.

Ein Interview mit Wei Ling Yi

Welt Lotus Zentrum in der Presse

Welt Lotus Zentrum in der Presse

Großer Zeitungsbericht in der Märkischen Allgemeinen Zeitung am 10. Juni 2019

Medizin aus dem Himmel

Impressionen vom Natur Event ’Kosmische Kräutermedizin empfangen’
in Heidelberg an Pfingsten

EINS MIT DER NATUR – EINS MIT DEM KOSMOS

Es sind ganz besondere Momente, die sich kreieren, wenn Himmel, Erde und Mensch EINS werden wie bei den YiXue Natur Events. Das diesjährige YiXue Natur Event „Kosmische Kräutermedizin empfangen“ führte uns nach Ziegelhausen auf die Mausbauchwiese am Rande von Heidelberg. Das Ritual knüpft an eine Jahrtausende alte Tradition an, die Wei Ling Yi pflegt und durch das Große Lotus System bis in die heutige Zeit erhält: Das Sammeln von Essenzen des Himmels wie Qi, Licht und Töne – energetische Schätze, die metaphorisch kosmische Kräutermedizin genannt werden.

Wenn Zeit und Raum stimmen, öffnet sich durch die hohe kosmische Verbindung von Großmeister Wei Ling Yi die Welt zu höheren Dimensionen und ermöglicht ein perfektes Feng Shui: ein Feld der Harmonie, Balance und Vollkommenheit entsteht. Wer auf diesem Kraftfeld der Weisheit und des EINSSEIN loslassen kann und in den Zustand der Leere – einem vorgeburtlichen Zustand – und in die Einheit mit der Natur und dem Kosmos eintaucht, empfängt in Leichtigkeit hochschwingende Essenzen. Es sind Essenzen, die heilsame Informationen enthalten und eine schnelle Transformation von alten Blockaden auf den Ebenen von Körper, Herz und Seele bewirken können. 

„Dieses Lotus-Energiefeld ist ein Feld, das feinstoffliche Essenzen aus Qi, Licht und Tönen trägt.
Es ist gefüllt mit den Elementen, mit Lichtern, Farben und Düften und mit Magnetismus aufgeladen.
Wir empfangen diese Essenzen und nehmen sie in unseren Körper und in unser Herz-Qi-Feld auf.
Das kann Öffnungsprozesse initiieren. Es ist die beste Form der Regulierung und Heilung.“

- Wei Ling Yi

Viele TeilnehmerInnen berichteten zum Abschluss des Events von ihren Erfahrungen. Hier eine kleine Auswahl:

Statements von TeilnehmerInnen

„Ich habe während der Energieübertragung Bewegungsformen empfangen. Mein drittes Auge ist dann geöffnet. Es war eigentlich wie Kampfkunst und diese Bewegungen haben mich körperlich durchlässig gemacht. Ich sehe verschiedene Formen und den Lotus. Ich sehe mich in früheren Leben und ich kann auch nachspüren, wenn ich die Informationen der Bewegungsformen sammle, dass sie mich stärken und mir eine Kraft geben, die ich pflegen muss. Dieser Zustand ist vorgeburtlich und das ist die tragende Kraft, die das Leben ausmacht.
Susanne, Frankfurt

„Diese „vorgeburtliche“ Ausdrucksform, wie Wei Ling Li es nennt, ist in der Tat eine der heilendsten Momente für mich. Plötzlich ging ich in eine starke Dehnung: jeder Rückenwirbel, alle Muskeln und Faszien wurden auseinander gezogen und es tat einfach dem Körper und wahrscheinlich auch der Seele gut, mich in meine volle Größe zu strecken und mich auszudehnen! Düfte, die Erde und vor allem Wärme aus der Erde und von Sonnenlicht umgaben mich plötzlich sehr stark und in dieser „Kugel“ aus Luft, Duft und Wärme – eingebettet in der Energie – konnte ich mich strecken, fühlen und dehnen in alle Richtungen und ein Glücksgefühl stieg in mir auf.
MK, Heidelberg

„Ich wurde von einem Platz angezogen und dort musste ich mich hinstellen. Zuerst habe ich die irdische Kräutermedizin empfangen: zuerst von den Bäumen, die meine Leber und Galle reguliert haben. Die Energie der weißen Blumen ist direkt in meine Nieren gegangen. Dann habe ich auch ganz viel kosmische Kräutermedizin empfangen: also Lotusinformation, Lotusduft, Lotuslicht. Dann stand ich auf einem irdischen Lotus und es war die Verbindung zum kosmischen Lotus da.”
Susanne, Mittenwald

„Ich habe zuerst ganz viele, wunderschöne Farben gesehen: das herrlichste Gold, das herrlichste Pink, Violett in einer Intensität wie ich es eben vom dritten Auge kenne und das erfreut mein Herz, das erfreut meine Seele. Es war sehr kraftvoll und ich habe es richtig genossen und gespürt, wie das Qi und die Düfte in mich einströmten.”
Kornelia, Bad Urach

„Ich habe eine ganz große Fülle gespürt und eine ganz große Leichtigkeit, eine unendlichen Leichtigkeit, die mich alles erspüren ließ, vor allem die verschiedenen Düfte der Bäume habe ich empfangen. Dann ging es über von der Leichtigkeit in eine große Standfestigkeit. Ich habe mich gefühlt wie ein Baum: aufrecht und ich hatte eine Stärke wie ein Baum, Aufrichtigkeit und Klarheit habe ich gespürt und das war ziemlich stark und für mich ganz neu und sehr schön – Vielen Dank.“
Andrea, Metzingen

„Ich habe etwas Zeit gebraucht, bis ich in die Stille kommen konnte. Aber dann habe ich die Einheit mit allem Leben gespürt. Himmel und Erde waren EINS und ich war mitten darin, in tiefem Frieden und ich war sehr glücklich. Danke.”
Robert, Usingen


Von der Seele, für die Seele

Von der Seele, für die Seele

YIXUE Künste im Gasteig in München am 1. März
YiXue Lotustänze, YiXue Mantras und die ganzheitliche Bewegungsform 100 Kinder Gong

Am 1. März veranstaltete die YiXue zum dritten Mal ein Kultur Event im Gasteig in München, das als eines der größten Kulturzentren in Deutschland gilt. Der Kleine Konzertsaal war voll, die Stimmung berührend und getragen von einem harmonischen und leuchtenden Energiefeld. „Früher und auch heute ist die Praxis der YiXue Künste da, um sein Bewusstsein zu erweitern und zu erhöhen,” so die einleitenden Worte von Großmeister Wei Ling Yi. ”Letztendlich, so sagen wir, können wir uns durch die Praxis sinnbildlich zu einem leuchtenden Lotus entwickeln. Wir kultivieren den Lotus, unser Bewusstsein, unsere Harmonie, den inneren Frieden, unsere Seele. Wir setzen uns auf den Lotus und können unsere Gesundheit und das lange Leben, die Langlebigkeit, kultivieren. Heute zeigen wir hier im Gasteig, wie wir uns durch die YiXue Künste entwickelt haben, was wir im vergangenen Jahr geübt und gelernt haben. Wir zeigen unser Glück. Es ist eine neue Form der Performance, eine Kunst, die sich aus der Seele heraus entfaltet.”

Bitte auf das Bild klicken, um die gesamte Galerie zu sehen!

Zu allen Tänzen und Performances gab es kurze Einführungen und Erfahrungsberichte von langjährig praktizierenden Lotusfreunden. Ihre Wirkungen und Erfolge, die sie durch die regelmäßige Übungspraxis
und die begleitende Unterstützung von Wei Ling Yi erfahren, spiegeln sich in ihren Worten wider.

Der Lotusbegrüßungstanz: ES IST DIE SEELE, DIE TANZT

Worte von Robert Weber

„Der Lotusbegrüßungstanz ist ein heiliger Tanz und ich tanze ihn seit 12 Jahren täglich mindestens einmal und hole mir immer alle Energie, die ich im Auf und Ab des Lebens machen musste, aus dem Tanz heraus. Der Lotusbegrüßungstanz ist ein Kunstwerk. Wenn ich den Lotusbegrüßungstanz tanze, dann erfahre ich es in der  Seele. Das kann ich mit Worten nicht beschreiben. Der Weg über die getanzten Bilder führt zu einem Höhepunkt, in die Lotuswelt, unsere Heimat, unsere Lichtwelt. Und wenn man das einmal erfahren hat, dann vergisst man das nie wieder. Ich weiß, das ist mein Zuhause, das  ist meine Welt, in die ich hingehöre und das gibt mir Energie für den ganzen Tag. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es die Seele ist, die tanzt. Man kann mit dem Kopf nicht tanzen. Wenn man über seinen Schatten, seine eigene Vorstellung, hinausgeht und in die Bewegung hineingeht, dann kann man seine eigene Seele erfahren und das ist etwas Wunderbares. Das ist für mich das ganz große Geschenk von Wei Ling Yi für das ich mich hier ganz herzlich bedanken möchte.“

 

Worte zweier langjähriger Teilnehmerinnen der YiXue Seminare für Krebsbetroffene

„Zur Kunst der Seele gehört auch die Heilung durch die Seele. Das ist eine wesentliche Heilungstechnik bei unseren Seminaren für Krebsbetroffene, den Kang Ai Seminaren. Ein Zugang zu diesem Heilungsweg ist der vorgeburtliche Zustand. Das ist eine Art Wachtraum, in dem wir unsere Gedanken loslassen, und wir kommen dann direkt in einen Kontakt zu unserer Seele. Es ist ein losgelöster Zustand, in dem uns das Qi bewegt. Es kommt zu Spontanbewegungen. Wir lachen, singen, weinen, tanzen, stampfen, was auch immer die Seele ausdrücken möchte. Wir können auch ganz regungslos stehen und in der Stille sein. In diesem Zustand kann Heilung geschehen. Wenn die Seele gesund geworden ist, dann wird der Körper beziehungsweise der gesamte Mensch gesund, das sagt Wei Ling Yi immer wieder in den Seminare. Er baut in den Seminaren sehr hohe Energiefelder auf, so dass die Prozesse sehr leicht fallen. Ich durfte bei den Seminaren immer wieder erfahren, wie sich in Einzelfällen bei austherapierten Patienten Tumormanifestationen auflösten. Ich darf und durfte erleben, dass viele von uns länger leben, als die Prognose es uns vorgibt. Das sind nach unserem heutigen Verständnis nach Wunder, dabei haben wir lediglich diese Phänomene noch nicht erforscht."

*

„Als ich nach dem ersten Kang Ai Seminar nach Hause kam, beobachtete mein damaliger Lebensgefährte, dass ein vertrocknetes Blümchen fortgegangen ist und ein Frühlingsblumenstrauß nach Hause kam. Ich praktizierte die Übungen und meine Ängste ließen allmählich nach. Auch fand ich den nötigen Mut und die Kraft, meine anstrengenden Lebensumstände zu ordnen und das auch anzupacken. Im Herbst kam dann meine Kreativität zurück, und das war etwas ganz Wundervolles für mich, weil sie verloren gegangen war durch den Stress im Leben, durch die Erkrankung, durch die Therapie. Ohne sie fühlte ich mich leer und das hat mich bedrückt. Und dann kam das auf einmal wieder und es sprudelte wie aus einer Quelle heraus und ich konnte ein Projekt, das drei Jahre brach lag, wieder beginnen und es vollenden. Rückblickend bin ich im Frieden mit dem, was in meinem Leben war, weil es mich auf diesen Weg mit Wei Ling Yi geführt hat. Durch seine Unterstützung hat mein Leben einen Neustart bekommen und das entfaltet sich gerade auf wundersame Art und Weise und ich bin unendlich dankbar."

 

Worte von Christel Neumann zum Thema Langes Leben Yi Yang

„Was heißt Yi Yang? Yi Yang heißt nähren und pflegen eines langen, gesunden Lebens. Wir möchten eine Gemeinschaft gründen, wo wir gemeinsam uns pflegen und nähren können. Das heißt, wir praktizieren und kultivieren, um Freude am Leben zu haben, vielleicht gemeinsam Themen zu haben, Ausflüge zu machen und vielleicht auch in die Welt zu gehen, um darüber zu sprechen, wie man auch anders alt werden kann. Ich möchte Euch einladen, die, die überlegen, was mache ich aus meinem Lebensabend? Vielleicht ist der Platz bei der YiXue und hier können wir gemeinsam alt werden.“

 

Worte von Ursula Rihovsky über das Leben und 100 Kinder Gong, eine ganzheitliche Bewegungsform

„Einfach nur Übungen zu machen, um ein gesundes, langes Leben führen zu können, so ist das von alters her nicht gemeint. Dazu gehört in der YiXue auch der Mensch Großmeister Wei Ling Yi, der ein gutes Stück weiter ist als wir. Er schenkt uns nicht nur Hinweise, sondern auch das, was man Energieübertragung nennt. Er ist in der Lage, durch sein eigenes Wesen und durch seine eigene Selbstverwirklichung, an Mensch und Welt Energie zu schenken, die wir brauchen, wenn wir diesen Weg gehen wollen. Es geht um das Bewusstsein. Es geht darum zu lernen, achtsam durch das Leben zu gehen, Erkenntnisse zu schöpfen, sie umzusetzen. Es geht nicht nur um Übungen. Gleichwohl helfen sie uns, wenn wir diesen Weg erfolgreich gehen möchten.“