Blog
Jul 03

Ein Lotus für den Pflegedienst

Wei Ling Yi im  Wiener Pflegewohnhaus Leopoldstadt

Ganzheitliche betriebliche Gesundheitsförderung für die Mitarbeiter/innen direkt an ihrem Arbeitsplatz

Das Wasser in uns muss sauber sein.“

Mit dieser Aussage verglich Großmeister Wei Ling Yi in seinem Vortrag im Wiener Pflegewohnhaus Leopoldstadt den Lymph- und Energiefluss mit dem ungehinderten Fluss der Donau. Es war bereits das 21. YIXUE Seminar  am 9. – 10. Juni 2018 in Wien.
Erstmals wurde im Pflegewohnhaus Leopoldstadt ganzheitliche betriebliche Gesundheitsförderung mit Schwerpunkt ganzheitliche Entwicklung für Körper, Herz und Seele für die Mitarbeiter/innen direkt an ihrem Arbeitsplatz angeboten. Von den 50 Teilnehmer/innen waren 22 Menschen das erste Mal bei einem Seminar von Wei Ling Yi.

Wei Ling Yi hob in seinem Vortrag neben der geleisteten Schwerarbeit mit viel Heben, Bücken, Tragen… vor allem die emotionale Leistung von Pflegekräften hervor. Doch wenn wir mit Freude an die Arbeit gehen, gute Laune haben, bringt uns das immer mehr Kraft und Vitalität sowie die Fähigkeit, uns selbst zu regulieren. Alten Menschen zu helfen ist jedenfalls ein barmherziger Akt. Es sei wichtig, bei dieser gesellschaftlich bedeutsamen Arbeit unser „lachendes, kindliches Herz“ zu bewahren oder wieder neu zu entdecken. Sifu Wei Ling Yi meinte, wenn er mit älteren Menschen zusammen sei, würde er mit ihnen viel singen, tanzen und musizieren, damit sie sich glücklich fühlen können. Wir sollten allgemein alle viel weniger denken, auch nicht über unser Alter: „Ach, ich bin schon alt“. Lassen wir doch einfach immer die Null weg und sagen wir  nicht, wir sind 80, sondern 8! Im Sinne der Selbstverantwortung sollten wir die Freude in uns bewahren und entwickeln, gesund werden und uns somit ein langes Leben ermöglichen.

Seine Meisterschülerin Wei Na leitete nach dem bedeutsamen Vortrag die praktischen Übungen sanft aufbauend an: Qi, die Lebensenergie zwischen den Händen spüren und einen Qi Ball aufbauen, dann Öffnen und Schließen, Ausleiten und Qi drehen im Gastrointestinaltrakt. Wei Na vermittelte das Basiswissen der chinesischen Medizinlehre an das interessierte Publikum. Am Sonntag wurde das gemeinsame Singen der heilenden Laute mit Abklopfen der Akupunkturpunkte Lunge (Lu 1), Herz (Ren Mai 17), Magenmeridian (Ma 32) an das interessierte Publikum vermittelt.

Großmeister Wei Ling Yi verabschiedete sich am Sonntag zum Abschluss dieses spannenden und energiereichen Wochenendes mit seinen tiefen Einsichten zur Bedeutung der Seele:

 „Wenn die Seele gesund ist, dann ist der Mensch gesund!“


Juni 2018, G.Wiederkehr, Lotushaus Wien

 

 

 

Top