YiXue Symposium 2017

YIXUE Symposium – „Ganzheitliche Lebenswissenschaft trifft Spiritualität“ – ein zweitägiger, spannender Erfahrungsaustausch in der Universität der Künste, der die Qualität, Wirkungen und Erfolge der YIXUE Lehre von Großmeister Wei Ling Yi und deren Umsetzung in die Praxis in den Fokus setzte.

Ein Bericht von Sibylle Hartmann:

Was passiert mit Menschen, wenn sie die YiXue Lehre in ihrem Leben praktisch umsetzen – durch Übungen in Bewegung und Stille sowie durch Bewusstseinsarbeit? Welche Wirkungen, welche Veränderungen können festgestellt werden? Wei Ling Yi nennt es „die Früchte ernten“, wenn YiXue Praktizierende und Kultivierende ergründen, was die Lehre mit ihnen und ihrem Leben macht und dies mit dem Auditorium teilen. In zahlreichen Einzelberichten und wissenschaftlichen Forschungsergebnissen wurde auch in diesem Jahr eindrucksvoll aufgezeigt, welch großes, unerschöpfliches Potenzial in der YiXue Lehre und Lebenskultivierung, begleitet durch Wei Ling Yi, steckt.

Sehr bewegend wurde von persönlichen Erfahrungen, Wirkungen und Erfolgen bei der Bewältigung des Alltags, in Beziehungen, im Familienleben sowie bei der Überwindung von Krankheiten berichtet, die durch Praktizieren und Kultivieren erzielt werden konnten. Referenten der Spezialbereiche stellten empirische Ergebnisse verschiedener Methoden und Seminare vor, wie z.B. der heilsamen und ganzheitlichen Bewegungsform und Übungsabfolge des „100 Kinder Lotus Gong“ und der gesundheitsförderlichen YiXue Methode „Schlafen auf dem Lotus“.

Ein Schwerpunkt des Symposiums war auch in diesem Jahr die YiXue Pädagogik von Wei Ling Yi. In Fortführung der Studie der Universität Malta mit Kindern und Jugendlichen (2016) im Rahmen des dort entwickelten YiXue Educational Programme – YEP wurden diesmal die Ergebnisse und Erfolge einer mehrtägigen Lehrerfortbildung auf Malta mittels der Methode der YiXue aufgezeigt. Diese war mit Unterstützung des maltesischen Ministeriums für Bildung initiiert worden und richtete sich an Lehrkräfte, die im ersten Schritt an ihrer inneren Kraft und emotional-seelischen Stabilität arbeiten wollten, um den besonderen Herausforderungen des Lehrberufs in der heutigen Zeit noch besser gewachsen zu sein. Die Ergebnisse zeugen von beachtlichen Wirkungen bei den Teilnehmern auf den Ebenen Körper, Herz und Seele – bereits nach drei Tagen Seminar mit Großmeister Wei Ling Yi und seinem Lehrteam! Es wurde von Kraftzuwachs und zugleich Entspannung, von lange nicht mehr gekannter Freude und Leichtigkeit berichtet, von einem besseren Gespür für sich selbst sowie einem Zugang zur inneren Stimme, der Stimme der Seele. Die Arbeit mit Klassen und die Fortführung der Lehrerfortbildung wird die nächste Stufe des YEP auf Malta sein.

Das Pädagogik-Team der YiXue in Deutschland konnte in einer wissenschaftlich angelegten Studie aufzeigen, wie die YiXue Praxis und Kultivierung über die Jahre bei Kindern und Jugendlichen deren Entwicklung unterstützt: Belegt werden kann ein deutlicher Anstieg des Energieniveaus, ein Zuwachs an Ruhe und Ausgeglichenheit, eine gestärkte Gesundheit, eine signifikante Verbesserung der schulischen Leistung und deutlich mehr Sicherheit und Selbstbewusstsein im sozialen Kontakt.

Ein weiterer Schwerpunkt im Rahmen des diesjährigen Symposiums waren die Wirkungen der tiefgreifenden YiXue Energie- und Bewusstseinsarbeit bei Praktizierenden, die an Krebs erkrankt sind und YiXue Methoden in Ergänzung zu herkömmlichen Therapieverfahren nutzen. Im Zentrum der dargestellten Praxis stand diesmal die Rezitation von YiXue Mantren im Alltag, die der Aktivierung der Selbstheilungskräfte und dem Aufbau neuer Lebenskraft dienen. Dies wurde an konkreten, sehr persönlichen Beispielen und einer Live-Rezitation eindrucksvoll und bewegend dargelegt.

So realisiert sich die Vision von Wei Ling Yi, ganzheitliche Lebenswissenschaft mit innovativen, westlich geprägten Wissenschaften zu verbinden und die vielfältigen YiXue Methoden einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.