Wir sagen allen Danke für diese besondere Eventwoche!

STATEMENTS VON KONGRESSTEILNEHMER_INNEN

„Der YiXue Kongress 2019 war für mich ein Raum, der ein Erleben, Eintauchen und Mitwirken am wunderbaren Zusammenspiel vieler Menschen möglich machte. Ein Raum, der Möglichkeiten wachsen lässt. Ein internationales friedliches Miteinander, das Hoffnung auf Frieden in der Welt macht. Ich habe Glücksmomente der Harmonie erlebt und Kraft spendende Freude gefühlt. Wir waren verbunden mit Wei Ling Yi, der sich stützend und regulierend im Hintergrund, oft jenseits der Bühne aufhielt. Insgesamt eine geglückte Verbindung von Himmel, Erde und Mensch.“ Karoline, Lotushaus Bonn

*

„Ich habe bei der Friedensmeditation auf der Bühne auf dem Potsdamer Platz mitgemacht. Sie war ein tolles Erlebnis. Auch an den nächsten Tagen habe ich bei der abendlichen 21 Uhr Meditation gefühlt auf der Bühne im Kreise der anderen Meditierenden um den Lotus gesessen. Schon sehr erstaunlich.“ Danke. Gabriella, Lotushaus Berlin

*

„Für mich war der YiXue Kongress – sowohl das Symposium in Nossen, als auch das YiXue Art Festival auf dem Potsdamer Platz in Berlin – eine sehr intensive Zeit mit hoher Energie, mit wunderbarer Musik, tollen Tänzen und schönenBühnenpräsentationen vieler verschiedener YiXue–Übungen, die ich mit viel Freude mitgemacht oder einfach erlebt habe. So schön war der Kongress noch nie! Die Eröffnung der Kongresswoche und die Lotushand am Ende im Welt Lotus Zentrum in Beelitz ließen erahnen, wie die Zukunft des neuen Zentrums aussehen könnte. Großartig wie viel Arbeit im Vorfeld schon geschafft wurde, sodass diese beiden Events dort stattfinden konnten. Die Ausstellung zum Jubiläum von Wei Ling Yi ist ein Genuss und sie ruft zum mehrmaligen Erspüren und Verweilen auf! Es gibt immer wieder etwas Neues zu entdecken. Auch die Küche und das Essen für so viele Menschen war hervorragend organisiert und schmeckte sehr gut!“ Helene Walk, Lotushaus Stuttgart

 

Eines der großen Highlights beim diesjährigen YiXue Kongress war die große Friedens-meditation auf dem Potsdamer Platz am 30. August. Eine große Stille kehrte ein auf einem der belebtesten und geschichtsträchtigsten Orte Berlins - für Hunderte Menschen ein besonderes Event. Ob in Berlin auf dem Potsdamer Platz, im YiXue Bildungszentrum in Nossen oder im Welt Lotus Zentrum in Beelitz - das hohe Energiefeld und die Unterstützung durch Wei Ling Yi ermöglichten eine harmonische, kraft- und lichtvolle Kongresswoche.

Bitte auf das Bild klicken, um die Photogallerie zu öffnen.

In der Woche vom 24.8. – 1.9.19 fand der 4. YiXue Kongress statt – für die TeilnehmerInnen verschiedener Länder und Kontinente inzwischen ein fester Termin.

Den festlichen Auftakt bildete die Eröffnung des neuen Welt Lotus Zentrums in Beelitz durch Großmeister Wei Ling Yi. Er feiert zudem in diesem Jahr seine 30-jährige Lehrtätigkeit. Könnte es zu diesem besonderen Anlass ein passenderes Jubiläumsgeschenk geben als ein neues Zentrum? Am Nachmittag fuhren die KongressteilnehmerInnen zum YiXue Bildungszentrum nach Nossen bei Dresden. Dort folgte ein stiller und gleichermaßen kraftspendender Meditationsabend, bei dem alle ihre verbrauchten Informationen loslassen und frisches Himmels-Qi aufnehmen konnten.

Über die nächsten Tage präsentierten hier Praktizierende in unterschiedlich gewichteten Symposien ihre Erfahrungen. Erstaunliche Ergebnisse im Bereich von Resilienzbildung trugen vor allem die Menschen, die von der Krankheit Krebs betroffen sind, vor. Dann eine große Überraschung aus Malta! Gerade vor zwei Jahren startete ein Pilot-Projekt des YiXue Education Programms (YEP) in einer Schule. Aufgrund des Erfolgs einzelner Schüler, der positiven Veränderungen in den Klassenverbänden sowie der Schulgemeinschaft wird die YiXue-Methode nun in vielen Klassen auf Malta eingeführt.

Vom 29. – 31.9. fand dann in Berlin das YiXue Art Festival statt: Auf einer Bühne auf dem Potsdamer Platz wechselten sich KünstlerInnen verschiedener Kulturen und Völker mit Präsentationen der YiXue ab, die Einblicke in unterschiedliche Bereiche der körperlichen Praxis ermöglichten. In den angrenzenden Marktständen präsentierten derweil KunsthandwerkerInnen und MalerInnen ihre Werke, eine Tombola brachte große und kleine Gewinne, Haare wurden gestylt und Gesichter kunstvoll bemalt.

Gegen 19.00 Uhr senkte sich am Freitag eine große Stille über den Potsdamer Platz: Während der folgenden Stunde fand im einstmals breitesten Teil des früheren ‚Todesstreifens‘ eine große Friedensmeditation statt, in der der Opfer von Flucht, Krieg und Verfolgung gedacht und Frieden für uns selbst, unsere Familien und unsere Erde erbeten wurde.

Seinen äußeren Höhepunkt fand der Kongress beim Mutter Erde Fest mit einem großen, bunten und unüberhörbaren Straßenumzug vom Gendarmenmarkt zum Potsdamer Platz, einer farbenprächtige Augenweide sondergleichen! Am frühen Abend, bei der letzten Darbietung am Potsdamer Platz, dem „1000-Hände-Tanz“, trat die Anmut der YiXue sowie ihr Anliegen noch einmal sehr deutlich hervor: Aus der Schönheit der eigenen Seele zu leben, dieSeele des Anderen anzusprechen und, vor allem, immer weiter aus der Seele heraus zu gesunden.

Zum Abschluss des Kongresses mit einem Vortrag von Großmeister Wei Ling Yi im neuen Welt Lotus Zentrum in Beelitz, konnten die TeilnehmerInnen die sogenannte Lotushand empfangen. Es fällt bei der Gründung oder Eröffnung eines zukunftsweisenden Projekts öfters der Begriff des „historischen Moments“. An keinem anderen Ort ist diese Formulierung wohl angebrachter als im neuen Zentrum, wo alle Menschen lernen können, körperliche, emotionale und seelische Krankheiten auf Informationsebene auszuleiten, ihre Herzverletzungen zu transformieren, um immer mehr aus der Anbindung an die eigenen Seelenkräfte und den Kosmos zu leben. Die Seele tankte auf, wurde zufrieden und von Qi erfüllt. So endete der YiXue Kongress 2019 am Sonntag Abend – viel zu früh!!!

„Leichtigkeit, Freude und Stille am geschichtsträchtigen Potsdamer Platz, an dem eigentlich hektisches Treiben und Lärm überwiegen. Diese Balance wieder herzustellen, ist uns auf dem diesjährigen Kongress besonders am Abend der Friedensmeditation gemeinschaftlich gelungen. Ich fühle mich noch immer getragen von der machtvollen Kraft dieses Ortes – Dank Wei Ling Yi!“

*

„Der YiXue Kongress mit Art Festival und Mutter Erde Fest war ein voller Erfolg. Wir kultivierten viel gutes Qi an einem der Punkte Berlins, der es wegen seiner zentralen Lage, Architektur und Geschichte gut gebrauchen kann, dem Potsdamer Platz. Die Leute lachten, tanzten und sangen, um die Erde und uns selbst zu heilen. Die große Friedensmeditation und der Umzug beim Mutter Erde Fest waren ein krönender Abschluss. Das Energiefeld war stark, besänftigte die Herzen und beflügelte Körper, Geist und Seele. Danke Wei Ling Yi.“ Eric, Lotushaus Bonn

*

„War der YiXue Kongress 2019 mit all seinen Künsten doch dem Unsichtbaren gewidmet, so konnte der ein oder andere in dem ein oder anderen Freudenmoment doch spüren, wofür wir arbeiten und was wir zelebriert haben. Mit jedem vergangenen Jahr blicke ich in zunehmend fröhlichere Gesichter. Mit jedem vergangenen Tag beim Kongress sah ich einen fühlbaren Wandel. Es war für mich eine große Freude, ein Teil des Scheins zu sein, der dem Baum des Lebens auf der Erde das Wachsen ermöglicht. Auf dass er immer mehr Menschen eine Stütze im Leben und im persönlichen Wachstum sein wird.“ Luis, Lotushaus Regensburg

*

„Für mich war die Generalprobe des YiXue Musik Ensembles mit Orchester, Chor und Solisten am Vorabend der großen Friedensmeditation sehr erhebend und mit Worten nicht zu beschreiben. Anfänglich spürte ich, wie wir uns erst finden mussten. Doch nach zwei Stunden Probe hatte sich ein unglaubliches harmonisches und kraftvolles Klangbild entwickelt. Dazu kam der Wechsel des Lichtes von der Dämmerung in die Dunkelheit hinein mit vielen bunten Lichtern am Potsdamer Platz allgemein und speziell der für das Art Festival gestaltete Platz. Viele Passanten blieben spontan stehen und honorierten uns mit starkem Beifall. Ich bin von Herzen dankbar für dieses Erlebnis. Meinen herzlichen Dank dem Initiator Wei Ling Yi und allen, die den Kongress 2019 gestaltet haben.“ Christina Ligan, Lotushaus Berlin