Photo Gallery Juni 2020

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.


50. Intensivseminar für Krebsbetroffene Yi Qi Kang Ai

Ein selbstgemaltes Bild für Großmeister Wei Ling Yi - für all das danken wir ihm von Herzen: 

Locker lassen, Lebenskraft, himmlische Gesänge, Harmonie, Hoffnung und Lebensmut, Lotuslichter, Dankbarkeit, Liebe, Sein, Hier und Jetzt, Vertrauen, Zuversicht, Geborgenheit, ruhiges Herz, Heilung, Lebensfreude Fülle, Confidence, Demut, Seelenfrieden, Dienen, Glück, großes, ruhiges Herz, Weg der Seele, Inspiration, Lebenszeit verlängern, Herz öffnen, Erfolg für die Verbreitung der YiXue, Sicherheit

 

Berührende Feier im Sommer 2017 - Tiefe Dankbarkeit für Großmeister Wei Ling Yi

Wir alle, jede Teilnehmerin, jeder Teilnehmer, bedankten uns feierlich bei Wei Ling Yi mit einer Blume und einer Verneigung, um unsere tiefempfundene Dankbarkeit und unseren großen Respekt für seine unermüdliche Unterstützung und Begleitung durch ihn als großen Lehrer und Lebensbegleiter auszudrücken. 

Eine Teilnehmerin, die schon seit Beginn der YIXUE Seminare für Krebsbetroffene Yi Qi Kang Ai dabei ist, fasste die letzten 17 Jahre an diesem Abend für uns alle zusammen: 

„Das allererste Kang Ai Seminar in Deutschland geht auf einen Priester zurück, der selbst schwer an Krebs erkrankt war. Er besuchte während eines stationären Rehabilitationsaufenthaltes in Badenweiler im Jahr 2000 ein Wochenendseminar von Wei Ling Yi. Er hatte so starke Schmerzen, dass er nicht mehr laufen konnte und Morphin einnehmen musste. Doch schon am ersten Tag des Seminars verschwanden die Schmerzen. Er konnte von seiner Liege aufstehen, wieder gehen und sogar noch am selben Tag das Morphin absetzen. Dieser Priester war Leiter eines Seminarhauses im Saarland. Schwer beeindruckt von den Wirkungen dieser Heilungsarbeit lud er Wei Ling Yi zu einem mehrtägigen Seminar ein, um diese Form von Heilung weiteren Krebsbetroffenen zu ermöglichen. So entstand das allererste Kang Ai Seminar.

Das Bedürfnis nach weiteren Seminaren war groß. Seitdem 2002 ein zusätzliches Team aufgebaut werden konnte, das sich um die Seminarorganisation, um die Betreuung der Teilnehmer als auch um eine wissenschaftliche Begleitung kümmert, gibt es regelmäßig Kang Ai Seminare. Seit Ende 2010, mit Gründung des YiXue Bildungszentrums in Nossen, werden sie dreimal im Jahr fünf- bis siebentägig ausschließlich dort angeboten. Besonders hilfreich sind dabei das hohe Energiefeld, die gemeinsame Übungspraxis und die direkte und wirkungsvolle energetische Unterstützung durch Wei Ling Li. 

Die regelmäßige Teilnahme an diesen Seminaren sowie eine regelmäßige Übungspraxis anschließend zuhause sind für uns alle sehr wichtig, für viele lebenswichtig. Die Wirkungen, wie die bedeutsame Verbesserung der Lebensqualität bis hin zu wundersamen Heilerfolgen, wurden und werden regelmäßig auf YiXue Kongressen und Symposien vorgestellt.  

Mit Mantren und Tanz feierten wir die Steigerung der Lebensqualität, die Lebensverlängerung, das Spüren von Heilenergie, die Harmonie, die das Morgentraining für den Tag bedeutet, und die empfangenen kosmischen Düfte. Wir feierten das große Geschenk, dass es mit der Hilfe von Wei Ling Yi immer wieder möglich ist, Ängste abzubauen, die uns häufig begleiten, die Tiefe der Wirkungen, die Freude, an diesen einzigartigen wirkungsstarken Seminaren teilnehmen zu können. 

In dem 7-tägigen Seminar erhielten wir intensive und inspirierende Vorträge von Wei Ling Yi; wir praktizierten und kultivierten gemeinsam, tauschten uns aus, konnten Fragen stellen und bekamen hilfreiche Antworten. Wir lernten voneinander und lebten unsere starke Verbundenheit untereinander, die Verbundenheit zu Wei Ling Yi und zur Yixue Kultur.

Reich beschenkt mit persönlichen Erfahrungen, tiefen Erlebnissen und erfüllenden energetischen Schwingungen verabschiedeten wir uns und dankten Wei Ling Yi für seine wertvolle, unterstützende, intensiv spürbare und oft unsichtbare Arbeit. 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

 


Impressionen vom YiXue Natur Event ’Kosmische Kräutermedizin empfangen’ - Pfingsten 2017

[ngg_images source="galleries" container_ids="4" display_type="photocrati-nextgen_pro_horizontal_filmstrip" image_crop="0" image_pan="1" show_playback_controls="1" show_captions="0" caption_class="caption_overlay_bottom" caption_height="70" aspect_ratio="1.5" width="100" width_unit="%" transition="fade" transition_speed="1" slideshow_speed="5" border_size="0" border_color="#ffffff" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" ngg_triggers_display="always" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]Über 140 TeilnehmerInnen und YiXue Freunde trafen sich an Pfingstmontag auf der Schwäbischen Alb am Sternberg, um an der Duft Zeremonie "Kosmische Kräutermedizin empfangen" von Großmeister Wei Ling Yi teilzunehmen. Ein besonderes Natur Event – einzigartig in seiner Kraft und Wirkung.

Zu diesem Event öffnet Wei Ling Yi einmal im Jahr eine kosmische Tür, so dass es auf außergewöhnliche Weise möglich wird, neben irdischen Düften und Essenzen hohe Energien und Informationen aus universellen Ursprungslichtern, -düften und – tönen zu empfangen und sie für die Heilung von Körper, Herz & Seele zu nutzen.

Und so beschreibt Ursula Rihovsky, Lotushausleiterin Heidelberg, ihre Impressionen: „Wir begannen unsere Wanderung an der Quelle der Lauter und zwar zu Ehren der Lauter, aber gleichzeitig auch symbolisch für die Quelle ganz allgemein. Wir taten, was wir gewöhnlich nicht tun, wenn wir den Wundern der Natur gegenüberstehen: ein jeder verneigte sich, bevor er den Aufstieg auf den Sternberg begann.

Oben angekommen, suchte Wei Ling Yi einen geeigneten Ort für die bevorstehende Duft- und Kräuterzeremonie, schickte uns in kleinen Gruppen in alle Himmelsrichtungen und bat uns, sich den Gerüchen und Düften der Natur hinzugeben und wahrzunehmen, ob besonders eindeutige und starke Essenzen uns erreichten.

„Ich öffne für euch die kosmische Apotheke“, sagte Wei Ling Yi, „und ihr könnt wahrnehmen, was zu euch fließt. Das höchste Gut dieser Zeremonie, die wir durchführen, ist jedoch die Öffnung des Tores zu den feinstofflichen Gefilden von Duft und dem Geist, der ihnen innewohnt“.

Und nach einer Pause, die erfüllt war mit wundervoll harmonischen Handzeichen und Bewegungen von Wei Ling Yi, um uns mit dem Himmel und der Erde zu verbinden, fügte er hinzu: „Möge euch, was ihr empfangen habt, lange begleiten. Und möge euch mit steigenden Fähigkeiten auch selbst gelingen, den Zugang zu diesem kosmischen Reich zu finden“.

Erfüllt und beschenkt gingen wir durch die vom Regen inzwischen feucht gewordenen Wege wieder hinab ins Tal. Die reine frische Luft, die feuchte Erde, alle Gräser, Pflanzen und Bäume umhüllten uns mit Wolken aus Duft, die nur hier und jetzt möglich geworden waren.

 


Not- und Überlebenshilfe für Peru und Kolumbien

Allen SpenderInnen sagen wir 

VIELEN DANK!

Aufgrund der bedingungslosen und kontinuierlichen Spendenbereitschaft vieler YiXue Freunde konnten wir nach den schweren Überschwemmungen und Erdrutschen im April 2017 in Peru und Kolumbien diese beiden Katastrophengebiete mit insgesamt 4000,00 Euro unterstützen.

Der Vorstand der Wei Ling Yi Not- und Katastrophenhilfe-Stiftung hat sich zu dieser Spende entschieden, da die Serie der extremen Klima-Phänomene, die in Lateinamerika in den zurückliegenden Jahren außergewöhnliche Schäden und Verwüstungen verursacht haben, weiterhin anhält.

Am stärksten hat es die ländlichen Gebiete getroffen, in denen die Menschen traditionell mit Lehmziegeln bauen. Die Ärmsten der Armen trifft diese Katastrophe besonders hart. Unter den besonders Bedürftigen sind viele Frauen und Kinder. Weite Teile der Trinkwasserversorgung sind zusammengebrochen. Trinkwasserreservoirs sind als Folge von Schlammlawinen und Erdrutschen nicht mehr nutzbar.

Wir freuen uns sehr über Eure gütige und bedingungslose
Spendenbereitschaft, um immer wieder einen Beitrag zum Lindern von Leid in der Welt beitragen zu können
und danken Euch allen nochmals von Herzen.

Der Vorstand der Wei Ling Yi Not- und Katastrophenhilfe-Stiftung


An wen haben wir die Spenden weitergeleitet?

Zur Hilfe in Peru haben wir uns mit einer Spende von 2000,00 Euro für die Diakonie Katastrophen Hilfe entschieden und in Kolumbien mit 2000,00 Euro für Caritas international. Beide Hilfsorganisationen setzen ihre Teams unmittelbar vor Ort ein und achten auf geringe Verwaltungskosten.


Um solche fruchtbringenden Spenden auch zukünftig leisten zu können,
 bitten wir Euch weiterhin um Eure Unterstützung an die

Wei Ling Yi Not- und Katstrophenhilfe Stiftung

IBAN: DE18 4306 0967 8207 5486 00

bei der  GLS Gemeinschaftsbank eG


Wer sind wir?

Die Wei Ling Yi Not- und Katastrophenhilfe-Stiftung

Seit vielen Jahren widmet Großmeister Wei Ling Yi einen Großteil seiner Energiearbeit der Harmonisierung von weltweiten Energieströme, um Katastrophen abzumildern und die Selbstregulierung der Erde zu unterstützen.

Wei Ling Yi arbeitet auf der sogenannten Yin-Ebene. Es ist eine geistige Arbeit,  die für die meisten Menschen unsichtbar ist. Um diese wertvolle Arbeit und damit Menschen weltweit in akuten Notsituationen auch ideell und finanziell zu unterstützen, wurde am 28.10.2010 die Wei Ling Yi Not- und Katastrophenhilfe-Stiftung gegründet. Sie trägt unmittelbar dazu bei, Menschen und Regionen, die durch (Natur-)katastrophen wie Überflutung, Erdbeben, Sturm und Feuer in Not geraten sind, zu helfen.


Lichtvoll – YiXue Performance im Kulturzentrum Gasteig in München

[rev_slider alias="yixue-gasteig"][/rev_slider]

Impressionen und Höhepunkte des YiXue Kultur Events – Thanks to all who made this soulful event such a success!

03. März 2017 – Großmeister Wei Ling Yi & die YiXue Künste zur Heilung der Seele

[ngg_images source="galleries" container_ids="1" display_type="photocrati-nextgen_pro_horizontal_filmstrip" image_crop="0" image_pan="1" show_playback_controls="1" show_captions="0" caption_class="caption_overlay_bottom" caption_height="70" aspect_ratio="1.5" width="100" width_unit="%" transition="fade" transition_speed="1" slideshow_speed="5" border_size="0" border_color="#ffffff" override_thumbnail_settings="1" thumbnail_width="120" thumbnail_height="90" thumbnail_crop="1" ngg_triggers_display="always" order_by="sortorder" order_direction="ASC" returns="included" maximum_entity_count="500"]

 Die Kunst, die wir an diesem Abend erleben konnten, basiert auf der Lehre vom Einklang von Himmel, Erde und Mensch. In ihrer Herkunftssprache benennen wir sie YiXue Lehre, ein neuer und zugleich auch uralter Begriff, wie Wei Ling Yi uns sagt.

Mehr als fünfzig YiXue Praktizierende und Kultivierende haben an diesem Abend in München alles geboten, was höchsten Ansprüchen einer künstlerischen Darbietung an Ort und Stelle genügt. Nicht ein einziges Detail, das nicht bedacht und in Form gebracht worden wäre, konnte entdeckt werden. Es war also auch der so wohltuenden Perfektion nichts geschuldet.

Die Tänze in bezaubernden Kostümen, das Singen von Mantren einstimmig und mehrstimmig, die orchestralen Darbietungen auf höchstem Niveau und für alle Besucher aufs Tiefste berührend haben eine Wolke klaren reinen Qis erschaffen, die jeden Besucher und jede Besucherin noch lange begleiten wird. Sie hat alle auf ein Niveau unseres Lebensgefühls zwischen Himmel und Erde gehoben, um das wir sonst lange kämpfen müssen.

Kaum nennbare Höhepunkte, so schön waren sie, stellten das Singen von Mantren allein aus dem Munde Wei Ling Yis dar. Atemlose Stille herrschte im Saal. Und die Übertragung seiner Energie und Kraft, was ein jeder und eine jede merken durfte oder auch nicht, je nachdem, wie weit sich der einzelne Mensch diesen Erscheinungen öffnen kann oder nicht, waren von solcher Intensität, dass man meinen konnte, dass sich der Raum vergrößert und gleichzeitig verdichtet. Es waren unvergessliche Momente.

Was Wei Ling Yi ganz besonders am Herzen lag, war, dass die krebsbetroffenen Menschen, mit denen er in regelmäßig stattfindenden Seminaren arbeitet, zu Wort kommen sollten. In unbeschreiblich anrührender Weise, so schön, so weich, so fließend und voll heilender Kraft sang eine Gruppe aus den Kang Ai Seminaren in mezzoforte, piano, pianissimo und sich dazu wiegend und summend Heilmantren, die im Laufe der Zeit von ihnen und Wei Ling Yi empfangen worden sind. Nicht alle Augen der Zuschauerinnen und Zuschauer blieben trocken bei diesen Klängen und Bewegungen der Kang Ai Gruppe.

Eine besondere Bewegungsform, genannt Bai Tong Gong (Hundert Kinder Lotus Gong, was wieder an die Natürlichkeit der Bewegungen von Kindern heranführen soll), die Wei Ling Yi ganz besonders den älteren Menschen unter uns ans Herz legt, um das „Kinderherz“‚ den „Kinderkörper“ und die „Kinderfreude“ in uns wieder zu entfalten und zu stabilisieren, wurde ebenfalls zur Aufführung gebracht und dem Publikum eröffnet, einfach mitzumachen. Dies geschah, und ein weiteres Mal strahlten im Raum Freude, wohliges Fließen im Meridiansystem der Einzelnen und untereinander auf.

Den Abschluss bildete der mantrische Gesang von Wei Ling Yi zu den Fragen: ‚Wo komme ich her?’ und ‚Wohin gehe ich?’ Mit wunderbar harmonischen Handbewegungen verwandte er einen Fächer, um seiner Energieübertragung einmal eine sichtbare Variante hinzuzufügen. Einmal, so erzählte er seinen Schülern vor Jahren, sei es für ihn eine unfassbare Überraschung gewesen zu entdecken, dass er seine berufliche Tätigkeit als junger TCM-Arzt mit dem Fächer ersetzen konnte, später dann mit bloßer Gedankenkraft regulieren konnte. Noch immer spielt er gerne mit dem Fächer und verzückt die Zuschauer mit den daraus entstehenden Bewegungen ganz überirdischer Art. So war es auch an diesem Abend.

Die YiXue Lehre will in eine Kultur einführen, die uns Menschen stark, mächtig und unabhängig macht. Aus freier Entscheidung soll sich der Mensch nach Überwindung eines gewohnheitsmäßigen Gemeinschaftsbewusstseins wieder in ein Gemeinschaftsbewusstsein begeben: diesmal bewusst und erfüllt von der Erkenntnis, dass wir vernetzt sind und nur gemeinsam schaffen können, was wir brauchen. Es geht um ein ethisches Bewusstsein, das unabdingbar Leben fördert. Um zu dieser Sicht der Dinge zu gelangen, bedürfen wir auch der Ausübung der Künste, um Freiheit, Flexibilität und höchstes Verantwortungsbewusstsein verbinden zu können.

Die YiXue Lehre als Ganzes wurde an diesem Abend nicht in Worten behandelt, sondern mit Liebe und Präzision tanzend und singend und von Instrumentalmusik gestaltet dargeboten. Jeder verstand. Leben kann so anders sein.

Wei Ling Yi hat für die heutige Zeit die traditionelle alte chinesische Weisheitsphilosophie in einer neuen, der Gegenwart angemessenen Form lebendig werden lassen, die alle Potenziale im Menschen nicht nur anspricht, sondern bei einer entsprechenden Praxis zur Entfaltung bringt. Sie berücksichtigt alle heute gegebenen Möglichkeiten einer breiten persönlichen Entwicklung und führt geradewegs in eine vertikal ausgerichtete Pflege und Kultivierung von Körper, Herz und Seele. Wir sagen auch: ein spiritueller Weg öffnet sich.

Stille und Meditation sind unabdingbar, um unser Lebensenergieniveau anzuheben und in ein erweitertes Bewusstsein eintreten zu können. Jedoch, lässt uns Wei Ling Yi wissen, kann Meditieren, womöglich das Sich-Wegheben aus der dinglichen Realität als eine Form der Entspannung , oft auch als Flucht, um hernach dem Alltag wieder standhalten zu können, nicht als einzige Methode bestehen, um eine umfängliche und der Realität durchaus angepassten Entwicklung Raum zu geben. Wir müssen unseren Alltag anreichern mit Tätigkeiten, die ihn weit überflügeln, um ihn frohen Gemütes bewältigen zu können.

Wie steht es mit all dem, was wir kreatives und gestalterisches Tun nennen und was unserem Leben Schönheit und Wahrheit und tiefe Begegnung mit uns selbst verleiht? Gehören die Künste einer bestimmten Berufsgruppe, die sich in der Gesellschaft etabliert hat, an, oder sind sie für uns alle bestimmt? Ja, sind sie am Ende ein von Anfang an in unser Leben integrierter Teil, eine Art Potenzial, um unserer Entwicklung während unseres Erdendaseins alle Chancen zu geben? In unseren Breiten hat sich in den letzten Jahrzehnten in der Bildungs- und Erziehungslandschaft zumindest ein Wissen dafür eingestellt, dass die Ausübung der Künste ebenso wichtig sind wie die intellektuelle Bildung und keinesfalls als eine Art Zubrot mehr behandelt werden dürfen. Wie es allerdings in der Verwirklichung aussieht, steht auf einem anderen Blatt.

Ursula Rihovsky


Chinesisch Neujahr & Frühlingsfest 2017 in Nossen

Was bringt uns das Jahr des Feuerhahns?

Wie wir es von vielen Festen des Jahres kennen, treffen sich Züge tiefen Ernstes mit solchen von Heiterkeit und ausgelassenem Feiern. Nicht umsonst sprechen wir von Vorfreude und treffen viele Vorbereitungen. Und wenn wir unser Augenmerk einmal darauf richten, dass für rund zwei Milliarden Menschen - insbesondere des asiatischen Raumes - das Chinesische Neujahrsfest, auch Frühlingsfest genannt, das größte und heiligste Fest des Jahres ist, verstehen wir, dass sich Millionen von Menschen auf den Weg machen, gemeinsam mit Familie und Freunden das große Fest zu begehen.

In den letzten Jahren wird dieses Fest nicht nur mehr und mehr auch im Westen wahrgenommen, sondern auch mit aufwendigen Veranstaltungen im kleinen wie im großen gefeiert. Die ganze Welt öffnet sich der Sicht, dass es eine Yang – Entfaltung (nach dem gregorianischen Kalender, unserem nach der Sonne ausgerichteten Kalender - Beispiel: Silvester) des Jahres gibt und eine davon verschiedene Yin – Qualität des Jahres (nach dem Mondkalender), in der die jeweilige Zeitspanne das Potenzial an möglichen Erscheinungen bzw. Vorkommnissen für das zukünftige Jahr trägt. Das wird in jeweils ganz verschiedenen Eigenschaften, denen metaphorisch Tiere zugeordnet sind, zum Ausdruck gebracht.

Am 27. Januar beginnt in diesem Jahr nach dem Mondkalender um 23 Uhr Ortszeit das Jahr des Hahns. Verbunden mit dem Element Feuer, ergibt sich die Konstellation ‚Feuerhahn’. Sie tritt einmal in sechzig Jahren ein. Allein das verweist darauf, dass wir es hinsichtlich eines Menschenlebens mit einem seltenen und womöglich überaus bedeutsamen Zeitabschnitt zu tun haben.

„Was können wir uns vorstellen unter dem Zeichen Feuerhahn?”

fragt Großmeister Wei Ling Yi während der Neujahrsfeier im YiXue Bildungszentrum. „Seht ihn euch an, da vorne am Tisch, eingerahmt von Früchten, Blumen und Kerzen für unser heutiges Fest, steht das wundervolle Bild von unserer Lotusfreundin Anita. Er springt fast aus dem Bild heraus, dieser rotbunte Hahn, der vor Kraft und Selbstverstrauen, Eitelkeit und Unberechenbarkeit, andererseits mit dem Anschein von Überblick, Pünktlichkeit, Ehrlichkeit und Zuverlässigkeit in seinem stolzen Gehabe vor uns steht und förmlich kräht.”

Ein Gockeljahr ist ein Schicksalsjahr, müssen wir wissen. Schutz vor bösen Geistern (Futis würden wir sagen aus chinesischer Sicht), die durchaus unterwegs sind in dieser Zeitqualität, kann die Farbe Rot in der Kleidung schenken.

Jahre des Hahns waren zum Beispiel 1957 - 1969 - 1981 - 1993, also in Intervallen von zwölf Jahren treten sie auf. Man sagt von Hahngeborenen, dass sie verlässlich und kommunikativ seien, aber auch einen Hang für Streit an sich hätten. Das passt zu der Tatsache, dass ein Hahn sein Territorium vehement verteidigt. Von Hahngeborenen sagt man zudem, dass viele von ihnen ein Leben mit mancherlei Herausforderungen führen müssen; das entspricht zum Beispiel auch der Art des Nahrungserwerbs des Hahnes: er pickt sein Futter mühsam vom und aus dem Boden.

Und so wird für das Jahr 2017 bezüglich auch der politischen Entwicklungen nicht umsonst vor einem Jahr der Spannungen, vor Verschlechterungen im internationalen politischen Klima, vor Terroranschlägen, Drohungen und Konflikten bis hin zu kriegerischen Auseinandersetzungen gewarnt. Aber, so Wei Ling Yi: bei geeigneter Kraftanstrengung und positiver Weltsicht, Liebe zur Natur und zu allen Lebewesen, Respekt und Ehrfurcht der Erde und dem Kosmos gegenüber kann kein Unheil die Welt erschüttern. Vielmehr können Kraft und Stärke umgelenkt werden in Ströme von friedlicher Entwicklung, Ausgleich und Kooperation unter Menschen und Staaten. Bildlich gesprochen ergibt sich die Möglichkeit, ‚Eier in Ruhe auszubrüten’, das heißt mit Konsequenz und Durchhaltevermögen jeweils am Ball zu bleiben in allen Aufgaben, die wir uns stellen.

Sifu Wei Ling Yi macht uns auf die vielen Tendenzen im Jahr des Feuerhahns aufmerksam, vor allem aber auf die unerhörten Möglichkeiten zügiger starker und positiver Entwicklungen. Und plötzlich steht ein krähender Hahn vor dem inneren Auge, wie er je nachdem kraftvoll oder bescheiden, jedoch stets zuverlässig kräht, wenn sich der Morgen ankündigt. Jedes Lebewesen, sagt uns Wei Ling Yi, kultiviert auf seine Weise. Beim Hahn ist es das Krähen, das ‚Eier auf den Weg bringen’, was zur Folge hat, dass sie von Hennen gepflegt und ausgebrütet werden.

Woher aber weiß der Hahn den exakt richtigen Zeitpunkt zur frühen Morgenstunde, zum Beginn des Tages, zum Beginn von Mühe und Arbeit über den Tag? Er empfängt die Information über die Konstellation der Gestirne aus dem Kosmos. Und dieser Morgenschrei gehört zu seiner Kultivierung, also energetischer Höherentwicklung im Sinne des Voranbringens des Lebens-Energie-Niveaus, das ein Hahn erreichen kann.

Wie können wir diese Gegebenheiten auf das Jahr 2017 bezüglich der Entwicklung der YiXue als eine Kultur im Entstehen übertragen?“, fährt Wei Ling Yi fort. „Der Hahn kräht und wir werden unsere nähere und fernere Umgebung aufwecken.“ Die YiXue Lehre, die Lehre vom Einklang von Himmel, Erde und Mensch, wollen wir hörbar verkünden. Wei Ling Yi hat vor, das Ausland in diesem Jahr bevorzugt einzubeziehen, was bei seinem bereits sehr weitgespannten Terminkalender und seinem unermüdlichen Einsatz (nach dem Motto: Meditieren genügt nicht ...) ein Kunststück sein wird. Da kommen uns die positiven Eigenschaften des Feuerhahns sehr gelegen. Wir sind in unserer Entwicklung und Verbreitung an einem Punkt angelangt, der uns ein Forum des Gehörtwerdens und Verkündens nahelegt.

Nachdem jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer einen kurzen prägnanten Wunsch für das kommende Yin Jahr, für uns selbst und die YiXue geäußert hatte, verteilte Wei Ling Yi an uns die gesegneten Orangen aus einem großen Korb und Süßigkeiten von wundervoll arrangierten Tellern. Zwei Orangen stehen für doppeltes Glück, für Gesundheit und Kraft.

Natürlich fehlten Musik und Tanz nicht, so dass wir sagen können, dass wir einen wunderschönen Abend sowohl in Nachdenklichkeit als auch in Fröhlichkeit und Zuversicht verbracht haben, dem Wei Ling Yi das Stück Humor zuzufügen verstand, das uns den Ernst der Stunde in dieser bebenden Welt, in der wir leben, vergessen ließ. Das Jahr des Feuerhahns, das spürten alle, stellt große Anforderungen an uns!

Ursula Rihovsky


Open Air Lotus Altar – Lian Hua Tai

EINWEIHUNG LIAN HUA TAI

im YiXue Bildungszentrum
Große Freude in Nossen

Liebe YiXue Freunde und Interessierte, in nur wenigen Tagen errichtete ein ehrenamtliches Team von Lotusfreunden gemeinsam mit Großmeister Wei Ling Yi vor dem Eingang des YiXue Bildungszentrums einen neuen, großen Lotusaltar, einen Lian Hua Tai: 

Dieser Altar gehört zu unserer YIN Kultur", so die Worte von Wei Ling Yi. Jederzeit können wir uns hier mit der Energie und der Information des Lotusaltars und dem Kosmos verbinden, Räucherstäbchen anzünden und unsere Wünsche, Bitten und unseren Dank abgeben und unser Herz beruhigen.

Rechtzeitig bis zum Lotusfest wird zudem der Vorplatz zu einem großen Meditationsplatz - Sitzen auf dem Lotus (Zuo Lian) - umgestaltet, so dass in Zukunft viele Lotusfreunde gemeinsam in die Stille gehen können.Wir danken Großmeister Wei Ling Yi von Herzen für diesen lichtvollen, heiligen Ort, der uns allen schon jetzt viel Segen und Freude geschenkt hat. 

   

Euch allen wünschen wir eine lichtvolle Weihnachtszeit
und einen friedvollen Übergang in das  NEUE JAHR 2017
Euer YiXue Newsletter Team 

Hilfe für Haiti nach Hurrikan Matthew

Allen SpenderInnen sagen wir

VIELEN DANK!

Aufgrund der bedingungslosen und kontinuierlichen Spendenbereitschaft vieler Yixue Freunde konnten wir nach Hurrikan Matthew im Oktober die haitianische Bevölkerung  mit 3.000,00 Euro unterstützen.

 

Der Vorstand der Wei Ling Yi Not- und Katastrophenhilfe hat sich zu dieser Spende entschieden, da Haiti ein sehr armes Land ist und in den letzten Jahren mehrfach von unterschiedlichen Naturkatastrophen heimgesucht wurde. Noch immer kämpft der karibische Inselstaat mit den Folgen des schweren Erdbebens vor sechs Jahren, als mehr als 200.000 Menschen getötet wurden. Von den Zerstörungen, die der Wirbelsturm Matthew im Oktober mit sich brachte, ist laut dem UN-Büro für humanitäre Hilfe etwa die Hälfte der elf Millionen Haitianer betroffen.

Es besteht Nahrungsmittelknappheit, ein Großteil der Ernteerträge ist zerstört oder überschwemmt worden, die meisten Nutztiere werden vermisst oder sind tot. Das Trinkwasser ist stark verunreinigt und medizinische Versorgung dringend notwendig. Wir haben uns zur Weiterreichung der Spende an die Organisation „Ärzte der Welt“ entschieden, weil sie bereits vor Ort tätig ist und sich durch geringe Verwaltungskosten auszeichnet

Wir freuen uns sehr über Eure gütige und bedingungslose
Spendenbereitschaft und danken Euch allen
nochmals von Herzen. 
Der Vorstand der Wei Ling Yi Not- und Katastrophenhilfe

 

Die Spendenbescheinigungen für 2016 werden im ersten Drittel des kommenden Jahres verschickt. 
Um solche fruchtbringenden Spenden auch zukünftig leisten zu können,
bitten wir Euch weiterhin um Spenden:

Wei Ling Yi Not- und Katstrophenhilfe Stiftung
IBAN: DE18 4306 0967 8207 5486 00
bei der  GLS Gemeinschaftsbank eG


Universelle Dankbarkeit 2016 mit Großmeister Wei Ling Yi

RESPEKT

DANKBARKEIT

DEMUT

HARMONIE

EINHEIT


YiXue Kongress 2016

Intensiv, energiereich und lichtvoll veranstaltete die YiXue ihren Kongress 2016 in Berlin. Über 200 YiXue Freunde präsentierten YiXue Künste, Methoden und Praxiserfahrungen in der Universität der Künste (UdK). Das inhaltsreiche, zweitägige Symposium verdeutlichte die Wichtigkeit der Integration von Spiritualität und ganzheitlicher Lebenswissenschaft. Die gemeinsame Übungspraxis und das Mantrensingen im Tiergarten, das Mutter Erde Festival mitten in Berlin und das große Mantrenevent mit Großmeister Wei Ling Yi in der UdK ermöglichten das nährende Eintauchen in die Einheit von Körper, Herz und Seele, von Himmel, Erde und Mensch.

collage-yixuekongress-800

STIMMEN ZUM YIXUE KONGRESS 2016 

’Ein super Kongress angefangen vom Ort bis hin zu den Darbietungen und der Stimmung. Es war einfach gigantisch zu sehen, wie viel Freude ganz tief von innen heraus entstanden ist.’ Claudia, Lotushaus Regensburg


’Der Kongress hat mir wirklich die Sprache verschlagen. Das, was auf die Beine gestellt wurde, ist einfach unglaublich: die Bühnenbilder, die gesamte Organisation, der Film, das Mantren Event, die Zusammenarbeit usw. ... wow!  Vielen Dank an Wei Ling Yi und an alle Helfer! Ich hoffe wirklich sehr, dass wir Sifu auch ein wenig mit unserer Herzensenergie unterstützen konnten, die Erde zu regulieren.’ Susan, Lotushaus Berlin


’Für mich war der Kongress in Berlin ein wunderbares Ereignis. Ich hatte das Gefühl, dass sich die  Grenzen zwischen den sich vorstellenden Bereichen  und ihren Repräsentanten energetisch auflösten. Auf diesem Feld erlebte ich  Freude und tiefe Dankbarkeit für das, was "WIR" auf diesem Kongress präsentieren konnten. Dieses Empfinden klärte und stärkte meinen Blick auf  eine hoffnungsvolle Zukunft.’ Danke. Lisa, Lotushaus Tutzing


’Mit großem Einsatz und viel Liebe zum Detail wurde der YiXue Kongress 2016 in Berlin an der Universität der Künste abgehalten. Endlich ein Kongress mit einer Gewichtung auf die Praxis! Übungsabfolgen zum Mitmachen gestalteten einen vielfältigen, spannenden und abwechslungsreichen Tag! Toll zum Kennenlernen der YiXue!’ Gabriele, Lotushaus Wien


’Das Programm war sehr vielfältig und abwechslungsreich. Vor allem das Mantren Event fand ich super toll und sehr professionell - bin immer noch geflasht! Mir hat diese Woche großen Spaß gemacht und ich bin froh, dabei gewesen zu sein.’ Bela, Lotushaus Mittenwald


’I am so happy that I went to the congres in Berlin because it gave me so much to be in the big Qi-field filled with love and understanding . I felt connected to Master Wei Ling Yi and connected to everybody. We were ALL ONE in this wonderful event. Connected to heaven and earth. Connected to the big Lotus in universe. Also I learned a lot more about how the training of YiXue can be used to help people in many situations. Thank you!’ Lena YiXue Simrishamnsgroup,  Schweden


’Wir haben so viel Energie bekommen, dass uns die lange Heimfahrt nichts anhaben konnte. Wir waren so lustig und gut drauf. Um kurz vor vier Uhr am frühen Morgen waren wir daheim.’ w, 78 Jahre


’Thank you so much for this lovely congress! It was a beautiful arrangement with a good balance between lectures, science, practice and culture. Next year I hope we get to see more YiXue friends there to talk to and share thoughts and laughter with!’ Veronica, Schweden


’Freude schöner Götterfunken - der Funke ist in uns entfacht. Das Licht ist auf die Welt gekommen und wir haben seine Botschaft  empfangen: Alle Lebewesen brauchen das, was die YiXue bringt: Lebenskraft, Gesundheit und Glück.’ Waltraud, Lotushaus Preetz


’Ja, das war wohl eine große Leistung von uns allen. Ich denke, man kann sagen, dass der Bereich Lotustanz Fahrt aufgenommen hat und am wachsen ist. Wir hatten jedenfalls eine sehr schöne Probenzeit und ein gutes Miteinander.’ Sophia, Lotushaus Freiburg